Freitag, 21. April 2017

Klinge der Bruderschaft. Schläfer erwache!

In meinem heutigen Beitrag geht es um das gleichnamige Video, das ich gemacht habe und um die Absicht solche Projekte öfter umzusetzen, da die echt Spaß machen.

Dazu:
Ich habe mal zu Ostern die Zeit gefunden, meiner Frau bei der Umsetzung ihrer Templerrüstung zu helfen. Dabei hab ich ihr den Schläferskull gefertigt, der in dieser Rüstung einen Eyecatcher mittig auf der Brust bildet.
Auf jeden Fall machen solche Arbeiten echt Spaß und deshalb soll es in Zukunft mehr davon geben, gern auch wieder mit Video, wenn ihr mögt.
Ich bin natürlich auch offen für Vorschläge, was ich denn mal umsetzten soll. Möglicherweise bekommst DU es dann sogar von mir zugeschickt.
Natürlich bevorzuge ich Motive aus dem PC-Game-Klassiker Gothic, aber ich bin auch offen für andere Motive.
Ich werde erst einmal bis Anfang Juni Vorschläge sammeln und dann auch gern dazu Stellung nehmen. Ich hoffe auf schöne und viele Vorschläge.


Mittwoch, 1. März 2017

"Be a bandit from Gothic II"

"Südlich von Onarshof, beim alten Wachturm" ist mein erfolgreichster Beitrag in 4 Jahren Schmiede Erdenfeuer Bloggeschichte. Zu diesem Anlass und weil wir, die "Reiche am Myrtanischen Meer" das 2. mal auf der RPC in Köln als Stand vertreten sein werden, habe ich trotz leichter Erkältung ein Video für Euch gedreht. Ein recht Anschauliches, zur Herstellung einer Banditenrüstung aus dem Kult-Game Gothic. Genau genommen die Mittlere Banditenrüstung aus Gothic I oder die nur farblich abweichende Schwere Banditenrüstung aus Gothic II Nacht des Raben.

Da ich in dem Video noch genug sagen werde, nur noch eins viel Spaß beim selber machen und hoffentlich bis zur RPC.

Sonntag, 12. Februar 2017

Die Reiche am Myrtanischen Meer auf der RPC Köln, die Zweite

Am 27.-28.05.2017 ist es wieder so weit, die "Reiche am Myrtanischen Meer" ziehen zum zweiten Mal zur RPC in Köln. Neben bekannten Gesichtern wie Basti und Astrid haben wir auch noch einige Neue mit dabei. Doch vor Allem wird unser Stand größer sein und wir kommen nicht allein. Für unser zweites Mal halten wir es wie da einst Julius Caesar und bilden ein Triumvirat.
Das Ergebnis ist unser Stand: "Piranha Bytes Fandom Community".
Dabei sind klar, die "Reiche am Myrtanischen Meer", Torsten Heine Game Collection und das Piranha Fanart Portal.



Basti, treu dem Schläfer und Mir ergeben :P
Bild vom letzten Jahr


Das war letztes Jahr, danke an Alle die da waren und danke an Alle die dieses Jahr kommen werden.


Natürlich ist Larv wieder mit dabei


Na dann bis zum 27.-28.05. wir freuen uns auf Euch.

Freitag, 20. Januar 2017

Glückseelige "Pflicht"

Seit Monaten herrscht bei mir das Chaos und ein wenig Monotonie.
Aber mal in Kurzfassung von Anfang an.
Im Moment versuche ich mich auf ein Projekt zu konzentrieren. Worum es dabei geht? Ein Geheimnis.
Dann, nach etwas verzögerten Start, gesundheitlich bedingt, fällt mein Auto auseinander, während der fahrt, kurz vor Neujahr. Klar das Neue ist bestellt, wird aber erst Ende Februar ankommen. So ohne eigenen fahrbaren Untersatz sorgt für sehr viel Chaos.
Da ich nun also im Geheimprojekt schlecht voran komme, bin ich froh über die "Pflichten" die ich mir selbst auferlegt habe.
Naja fast selbst auferlegt. Ein Freund, nennen wir ihn Denny, hatte Interesse an einer Deko-Klinge. Und ich hatte ihm Anfang Oktober, glaub ich versprochen diese für ihn zu fertigen.
Und Heute hat sie Denny hochzufrieden in Empfang genommen.
Bilanz: Er ist zufrieden und ich bin froh mal wieder etwas fertig gemacht zu haben.


Hier das gute Stück, brüniert, geschliffen(Schneide 2mm) und geölt.
Genau wie bestellt, das Heft macht Denny selbst.


Ich mag die Perspektive.


Und signiert ist sie natürlich auch.

Freitag, 28. Oktober 2016

(Ungewöhnlich/Selten)²

Meiner Frau und mir sind ja schon viele eher seltene Dinge widerfahren.
Von der Katze entrissenen Zauneidechse mit 26 Zecken, und der daraus folgenden Zecken-entfern-OP bis hin zum zugetragenen, abermals der Katze entrissenen Feldhasen.

Doch heute mag ich meinen, kommen wir von "selten" zu "Ungewöhnlich", nein zu der Formel (Ungewöhnlich/Selten)².

Wir waren in den Pilzen, gerade auf den letzten Metern unserer bevorzugten Strecke. Das Ziel waren Birkenpilze. Anstelle der Pilze machte ich in einem alten Krater jedoch DIE Entdeckung: ein siamesisches Vögelchen. Die beiden waren an einem Bein miteinander verwachsen. Nicht verklebt, durch Harz oder sonst wie, nein der Fuß des einen, war das Beingelenk des Anderen. Beide waren aber sonst gut entwickelt und bis auf ihrer Uneinigkeit bezüglich der Flugrichtung, wohl auf.
Ihre Uneinigkeit hat es mir leicht gemacht sie zu fangen. Die waren einfach zu süß um sie dort zurück zu lassen.
Die beiden kurz vor dem Schnitt ihres Lebens.

Zuhause hab ich dann im Netz eine Vogelbestimmung durchgeführt, während meine Frau es "Oldshool" per Buch versuchte. Beide Ergebnisse waren das Selbe. Wir hatten "2" kleine Wintergoldhähnchen zur Pflege. Und da das Hauptproblem, der Speiseplan.


Das ist ein "Foto" meiner Vogelbestimmung, sehr wissenswert, wie ich meine.

Der Käfig war schnell zurecht gemacht, doch kleine Insekten und Spinnen haben wir nun eher nicht auf Lager.

Das Ermutigte mich zu der Entscheidung, die mich von meinen "Beiden" Schützlingen trennen sollte.
Mit einem Seidenschneider, trennte ich das Bein des Wintergoldhähnchens, welches im Kniegelenk des Brüderchens endete.
Trotz des leichten Blutverlustes, flatterten beide sehr lebhaft im Käfig umher. Die Blutung ließ auch unmittelbar nach und versiegte, und der Mangel eines Fußes war kein Hindernis, dennoch zu fliegen und sich an den Gitterstäben fest zuhalten.

Weil beide so motiviert waren, ja der kleine Kerl mit 2 Füßen auch versuchte sich durch die Stäbe zu quetschen, haben wir ihn freigelassen. Zum dank gab seinen Gesang vom Baum vor unserem Fenster.
Auch sein Brüderchen haben wir schnellst möglich frei gelassen. Und auch er stimmte für uns ein Liedchen an.

Der kleine Einfußpatient, kurz vorm Durchstarten.
Ich wünsche den beiden alles erdenklich Gute und hoffe auf Verständnis für mein vorgehen, ich kann mir vorstellen das manch Anderer anders gehandelt hätte, aber ich halte es für richtig was ich getan haben.

Sonntag, 9. Oktober 2016

3104!

Aus gegebenen Anlass und weil ich gerade einmal Zeit und Lust dafür hatte, habe ich seit langem etwas für meine "Gothic-Rüstungssammlung" fertig bekommen.

Im Grunde hätte man mit einer Solchen, diesen Splin, beginnen sollen. Aber wie es nun einmal bei Vielen so ist, hat man am Anfang eben mehr, etwas Größeres, Besseres, Schickeres haben und machen wollen. Warum sollte ich da eine Ausnahme machen. ^^

Das "Schickeres" nehme ich mehr oder weniger zurück. Ist meine Leichte Buddlerhose doch auch echt schick geworden, wie ich finde. :P

Klar hätte ich mir wieder etwas GI-Angelehntes einfallen lassen können, um eine der leichtesten Rüstungen des Spiels stilecht vorzustellen. Aber ich hab mich dann doch für ein paar Werkelfakten entschieden. Denn nur der Novizenrock ist leichter,wortwörtlich und in der Umsetzung.

Ich habe etwa 12 Stunden gebraucht. Dabei etwas mehr als 3104cm Naht genäht. Exakt 12 Hosenbeinhälften zugeschnitten, davon 4 aus einem Polsterstoff und 8 aus Bomull. Ich habe 32 Nieten vernietet, von denen ganze 4 unverzichtbar sind. Und ich habe 95 "Drahtstifte"/ Nägel mit 1,6mm Stärke, davon 44 am rechten Schuh, die anderen 51 am Linken, teils gekürzt und eingeschlagen.

Und ich möchte behaupten, das fast Jeder die komplette "Rüstung" auch in 12-16 Stunden schaffen kann.

Preislich sind Leder und Holzschuhe am teuersten, wobei die Vorlage keine Holzschuhe verlangt. Die bekommt man aber mit knapp 20€ Preiswerter als die meisten Lederschuhe.
Außerdem würden sie vor Steinschlag schützen und wenn man die doofe Spitze abschleift und kurz einen Brenner dran hält, sehen sie einfach mal verdammt Cool aus ^^.


Die Vorlage, wie gehabt bereitgestellt von Carstiii^^




Nägel kürzen



Hier der Erste versuch mit einem Restleder.



Hier die finale Lösung im Detail




Ich bin noch neu in der Alten Mine, noch 2 Monate und ich hab nen Sixpack und Arme die mal Oberschenkel hätten werden sollen.


Ich hoffe auf einige Nachahmer^^ und bleibt neugierig.



Mittwoch, 17. August 2016

Die Reiche am Myrtanischen Meer erobern Dresden

"Ein neuer Tag und nichts hat sich verändert."

Zumindest nicht seit dem Ereignis reichen MPS in Dresden, vom 6.-7.08.2016.
Ganze "ZWEI!" Heerlager waren angetreten. Und die "Reiche am Myrtanischen Meer" waren eines davon. Zusammen mit dem anderen Lager haben wir es auf 25 Lageristen geschafft.

Um eine MPS typische Pest auf die Beine zustellen bedarf es laut Besprechung, 24 Teilnehmer.
25 Teilnehmer, abzüglich der 2 Lagerwachen sind aber nur 23, jedoch kein Hinternis, die Pest fand statt. 100% Heerlagerbeteiligung, wir sollten mal nachforschen, ob es das je gab :P.

Auch beim Bruchenball konnten die Heerlager nicht nur den Hässlichen Hans zum staunen bringen. Am Samstag gab es 3 "Mann"-schaften und 2 Weibschaften. Für die Mitstreiter der "Reiche am Myrtanischen Meer" absolutes Neuland. So mischten wir uns unter die anderen Mannschaften. Doch bereits Sonntag war der Ehrgeiz geweckt und "Blut geleckt". Als die "Myrtanischen Weiber" sind 100% der Männlichkeit unseres Lagers als Newcomer angetreten (3). Dazu muss vielleicht gesagt werden, dass dieser "Wettstreit" vor allem der Unterhaltung dient und mit einem ausreichenden aber nicht verbissenen Maß an Ernsthaftigkeit betrieben wird. So waren unsere Gegner Beispielsweise die "Metwürste". Mehr als erstaunt waren wir über die Fankurve, die wir just hatten, waren wir doch so unbekannt und neu wie ein frisch getaufter Verurteilter in der Minenkolonie von Khorinis.
Umso größer war unsere Freude über unseren Sieg, hatten wir es doch mit "Pocahontas" einer gefürchteten und erfahrenen Bruchenball Legende zutun^^.

Fest steht, wir wollen die Arenen der "Ostprovinzen" Leipzig und Dresden auch weiterhin für die Unterhaltung des Publikums betreten und unsere Siege mehren.
In diesem Zusammenhang, wir Suchen noch begeisterte und verlässliche Mitlagerristen, egal ob männlich oder weiblich, doch einen Mann könnten wir noch brauchen. Bruchenball hat im Normalfall eine Aufstellung 4 vs. 4, wir haben aber nur 3 Männer für unsere Mannschaft, die "Myrtanischen Weiber".
Sollte also jemand Interesse haben, schreibt mir in die Kommentare, oder auf meiner gleichnamigen FB- Seite Schmiede Erdenfeuer.
Unser Lager auf den Elbwiesen von Dresden.




Rüstungsstandart in romantischer Darstellung :P


Impressionen des Brucheballwettstreits am Samstag
oberes Bild, ganz unten Links, "Pocahontas".





Die nun mehr gefürchteten "Myrtanischen Weiber" vor dem Waffencheck ^^


Der Waffencheck, Bruder Rectus beim Entfernen meines "Intimschmucks"